Besucher Online
 
Statistik für November 2012
Visits: 395416
PageImpressions: 2457987
Statistik und Mediadaten

Banner Blackscaped online shop Life-Mailorder
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Stahlhammer (Österreich) "Stahlmania" CD

Stahlhammer - Stahlmania CD  
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
einfach Gut
 
Kaufwertung für Euch:
Kaufenswert


Label: Sony Music  (135 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 2004   (795 verwandte Reviews)
Spieldauer: 54:10
Musikstil: Metal   (722 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung:
Homepage: http://www.stahlhammer.org
 Leserwertung
8 von 10 Punkten
bei 1 Stimme
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Stahlhammer:
REVIEWS:
Stahlhammer Opera Noir
Stahlhammer Stahlmania
Stahlhammer Feind Hört Mit
INTERVIEWS:
Stahlhammer - Zum Neuen Album "opera Noir"
Mehr über Stahlhammer in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Die Österreicher von STAHLHAMMER haben es wieder getan!
Mit dem neuen Werk "Stahlmania" wird am 27.09.2004 das nunmehr nach "Killerinstinkt", "Wiener Blut", "Feind hört mit" und "Eisenherz" fünfte Album des Trios veröffentlicht.
Das Line-up von STAHLHAMMER sieht folgendermassen aus:
Gary Wheeler - Vocals, Guitars, Keys & Programming
Peter Karolyi - Bass
Michael Stocker - Drums
Mal sehen, was die drei Herren da fabriziert haben.
Unter den insgesamt 15 Tracks sind auch zwei Coverversionen zu finden. Ganz schön mutig, sich an Falco und Udo Jürgens (ja, ja richtig gelesen - Udo Jürgens...) heranzuwagen.
Aber mal zurück zum Anfang.
Der 1. Song des Silberlinges ist "Keine Tränen sehen".
Ein monströser Song über Tod und Sterben mit dramatischem Text und genauso tragisch wirkender Instrumentierung. An zweiter Stelle kommt nun der Titelsong "Stahlmania", der mit harten Riffs eingeleitet wird. Auffallend sind der extrem metallisch, ja industriell wirkende, Sound. Der Gesang erinnert irgendwie an Opernarien, so weinerlich tragisch lässt Gary seine Stimme klingen.
Und nun bin ich gespannt auf die Coverversion von "Out of the dark" von Falco.
Auf jeden Fall ist diese Version interessant gestaltet und würde dem Meister selbst sicher auch gefallen. Den Reiz macht hier das schnelle Tempo des Sprechgesanges gepaart mit der wohlbekannten Melodie aus. Nicht schlecht!
Der vierte Song ist "Dein Held sein". Auch dieser Titel wirkt durch industriell klingende Instrumente und ausdruckstarken Text. "Das Salz auf deiner Haut" wird abgehackt, zerissen interpretiert und steht im Kontrast zu den vorher gehörten Songs. STAHLHAMMER bieten einiges an Abwechslung auf diesem Album.
Es ist schwierig "Stahlmania" in eine vorgefertigte Schublade zu stecken. Ich finde keine Band, die sich kompromisslos mit STAHLHAMMER vergleichen liesse. Einige Passagen und Riffs lassen eine Nähe zu Rammstein vermuten, der industrielle Klang erinnert leicht an Eisbrecher und der manchmal etwas irre klingende Gesang kommt mir von SOAD bekannt vor. Aber das sind nur Versuche, einen einergemassen geeigneten Vergleich anzustellen.
"Das unentdeckte Land" ist etwas verhaltener im gesanglichen Ausdruck und die Gitarren-Riffs stehen hinter dem tragenden Pianopart zurück.
Auch bei "Angst" wird mit dem Emotionen des Zuhörers gespielt. STAHLHAMMER bringen ab und an recht überraschende Elemente in die Songs ein. So werden neben ruhigeren Passagen auch richtig thrashige Strecken gespielt.
"Der zerbrochene Traum" hört sich wieder ein wenig wie eine Metalhymne a la Manowar an. "Lady Josephine" besticht durch Härte und Bombast nebeneinander. Ausserdem ist der halb englisch halb deutsch gesungene Text eingängig und gibt dem Lied die nötige Wirkung. "Habe dich geliebt" überrascht durch ruhige Elemente und lässt sich leichter als Rock mit theatralischem Text beschreiben. "Verdammt sie hasst mich" könnte durchaus als deutsches Pendant von Nickelbacks "She fucking hates me" durchgehen. Na ja, wohl doch nur textlich. Der Rausschmeisser " Merci, Cherie", die Coverversion des Udo Jürgens Klassikers, ist wohl doch nicht so ganz ernst gemeint. Aber STAHLHAMMER stellen damit eindrucksvoll ihre Wandelbarkeit unter Beweis.
Die Produktion lässt keine Wünsche offen und wirkt sich positiv auf das Gesamtwerk aus.

Also, Freunde gepflegter Rockmusik, ab 27.09.2004 ist die Scheibe beim Plattenhändler Eures Vertrauens zu haben!

 
7.0 Punkte von Manuela (am 16.09.2004)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
Metal in allen möglichen und unmöglichen ? Variationen.
X   Aktuelle Top6
1. System Of A Down "Hypnotize"
2. Ektomorf "Instinct"
3. Korn "See you on the other side"
4. Motörhead "Inferno - 30th Anniversary Edition"
5. Paradise Lost "Paradise Lost"
6. In Extremo "Mein rasend Herz"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Metallica "St.Anger"
2. Korn "Best of"
3. Accept "Metal Heart"
4. Type O Negative "Life is killing me"
5. Dio "Holy Diver"
6. Sepultura "Roorback"

[ Seit dem 16.09.04 wurde der Artikel 5644 mal gelesen ]
 
Einloggen bei myGlory
  Benutzername:
  Passwort:
Auto-Login
  Noch kein Account?! Anmelden!
Die aktuelle Umfrage:
Welchen Metal-Stil favorisierst Du?
  Black Metal
  Death Metal
  Gothic (Metal)
  Doom Metal
  Hard Rock
  Hauptsache Core
  Nu Metal
  Power Metal
  Progressive (Metal)
  Thrash Metal
Um selbst abzustimmen bitte einloggen!
Die neuesten Reviews:
Prong Ruining Lives
Triptykon Melana Chasmata
Hadea Fabric Of Intention
Impure Wilhelmina Black Honey
Qui Life, Water, Living...
Chaos Conspiracy Who The Fuck Is Elivs?
Sonata Arctica Pariah`s Child
Temperance Temperance
Disbeliever The Dark Days
Embercrow Blacklight Wanderers
Die neuesten Interviews:
RPWL - 18.04.2014
Riverside - 05.04.2014
Metsatöll - 05.04.2014
Behemoth - 31.03.2014
Entrails Out! - 15.03.2014
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Wacken 2014 - Vorbericht - 18.04.2014
RPWL – Wanted – Tour 2014 - 18.04.2014
Subway To Sally - 15.04.2014
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: M´era Luna Festival 2014 - 18.04.2014
Vorbericht: Break The Ground 2014 - 09.04.2014
Sweden Rock Festival 2014 - 09.04.2014
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2004 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Haftungsausschluss   |   Impressum   |   Statistiken   |   Werbung   |   Version 5.1.8